Praxis Menschen


klassische Homöopathie für Menschen und Tiere

Christa Barth

 

 

Praxis Tiere



Klassische Homöopathie arbeitet nach dem uralten Heilungsprinzip, wonach Ähnliches mit Ähnlichem geheilt werden kann. So handeln wir z.B., wenn wir uns den Kopf angeschlagen haben (= plötzlicher starker Druck) und auf diese Stelle sofort einen Fünfliber pressen (= erneuter Druck), um das Entstehen einer Beule zu verhindern. Oder wenn wir erfrorene Körperstellen mit Schnee oder Eis einreiben, um sie wieder zu beleben.

Menschen und Tiere jeden Alters und mit Beschwerden auf der körperlichen und/oder der seelischen Ebene können durch die klassische Homöopathie Heilung erfahren.

Für die klassische Homöopathie wurden und werden Substanzen, gewonnen aus dem Pflanzen-, Mineral- und Tierreich, auf ihre Wirkung auf gesunde Menschen geprüft. Probanden und Probandinnen nehmen dazu die Substanzen in verschiedenen „Verdünnungsgraden“ ein und notieren alle Veränderungen, welche sich dadurch einstellen. Diese Symptome werden gesammelt und nach Häufigkeit und Intensität des Auftretens bewertet. Als Homöopathin notiere ich mir während der Konsultation alle Symptome, welche ich von der Patientin (oder über die Patientin) erzählt bekomme und an ihr beobachte. Dann suche ich das Heilmittel, welches mit seinen an den gesunden Probanden und Probandinnen hervorgerufenen Symptomen am besten mit denjenigen der Patientin übereinstimmt.

So erhält jeder Patient der klassischen Homöopathie sein ganz persönliches, möglichst perfekt mit seinem ganzen Zustand korrelierendes Heilmittel, welches das innere Gleichgewicht wieder herzustellen hilft und so Krankheit überflüssig werden lässt. Die klassische Homöopathie arbeitet also mit Einzelmitteln. War das Mittel passend und in der richtigen „Verdünnung“ gegeben, so hält seine Wirkung, je nach Fall, Wochen bis Monate oder Jahre an, ohne dass es je wiederholt werden muss.

Die klassische Homöopathie versteht unter „Heilung“ nicht nur das Verschwinden von Krankheitssymptomen. Sie versteht unter „Heilung“ die „Wieder-Ganzwerdung“ des erkrankten, aus seiner inneren Harmonie geworfenen Lebewesens. Es soll sich in jedem Sinne wieder frei bewegen können, um seine Persönlichkeit zu entfalten und seine individuelle Lebensaufgabe mit Freude erfüllen zu können. Dies gilt für erwachsene Menschen genauso wie für Kinder und ebenso für Tiere, welche in die gleichen Gesetze von Krankwerden und Heilung eingebettet sind wie wir.

 



Homöopathie für Kinder



Homöopathie für Hunde

Homöopathie
meine Ausbildung
Praxis Menschen
Praxis Tiere
Themen
Kurse
Literatur
Links
Klassische
Homöopathie


Hahnemann

Homöopathin

Gleichgewicht

Krankheit

Heilung

Freude

Heilmittel
Anerkennung
Tierheilpraktikerin


Anerkennung
Heilpraktikerin


Phytotherapie

Praktika

Supervision

Weiterbildung
homöopathische Anamnese

Krankengeschichte

Beschwerden

Wünsche

Lebensgestaltung

Essgewohnheiten

Komplementär-
medizin


Krankenkasse
Tierhomöopathie

Haustiere

Nutztiere

Transportstress

Haltung

Fütterung

Ostschweiz

Graubünden

BARF-Beratung
Haushomöopathin

Sterbebegleitung

Katze

Hund

Ringelblume

Impfungen

Antibiotikaresistenz
Erste Hilfe

Hausapotheke

BARF praktisch

Kräuterwissen
Homöopathie

Medizin

Katzen

Hunde

Rudelstellungen

Selbstbehandlung

Kaninchen

Meerschweinchen
Vergiftungen
Menschen


Vergiftungen
Tiere


Bergunfälle
mit Hunden


Für Menschen

Für Tiere

BARF

HomöopathInnen

Verschiedenes